Eisbären

Auf Svalbard gibt es mehr Eisbären als Einwohner.

Auf der Inselgruppe leben ca. 3'500 Eisbären. Eisbären sind die grösste Bärenart weltweit. Männchen werden 300-700 kg schwer, Weibchen 150-350 kg, das Gewicht variiert kräftig je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit von Nahrung. Eisbären werden ca. 180 - 260 cm (Länge). Die Fellfarbe variiert von dreckig-gelb über cremig-gelb bis beinahe weiss, ist aber niemals schneeweiss. Die Unterscheidung der Geschlechter aus der Distanz ist schwierig und bedarf guter Beobachtungsmöglichkeiten sowie einiger Erfahrung. Männchen werden grösser, aber die Unterscheidung zwischen einem nicht voll ausgewachsenen Männchen und einem ausgewachsenen Weibchen ist nicht einfach. Männchen haben einen sehr kräftigen Nacken und einen breiten Schädel, Weibchen eher einen (relativ!) schlanken Nacken und einen (ebenfalls relativ) länglichen Schädel.

Auf Svalbard besteht grundsätzlich immer und überall ausserhalb von Ortschaften die Möglichkeit bzw. das Risiko, auf einen Eisbären zu treffen. Die Wahrscheinlichkeit, auf Eisbären zu treffen, steigt aber deutlich an, je weiter man in Svalbard nach Norden bzw. Osten kommt, also in die Regionen, die länger vom Eis eingeschlossen sind. Selbst in den Siedlungen sind Begegnungen mit Eisbären nicht hundertprozentig ausgeschlossen. Vor allem in der dunklen Jahreszeit und frühmorgens, wenn wenig Verkehr herrscht. Ausserhalb von Ortschaften ist es deshalb Pflicht, eine Waffe bei sich zu tragen. Da die Eisbären auf Svalbard geschützt sind, darf ein Eisbär nur bei einer unmittelbaren Gefahr an Leib und Leben erschossen werden.

Weitere Informationen zu den Eisbären auf Svalbard gibt's im Beitrag "Eisbär (ursus maritimus)" auf der Website von Spitzbergen-Svalbard.

More in this category: Svalbard »